deutsch italiano english

Berg- & Wanderreisen

 +++ Programm 2022 online +++

KLETTERSTEIGWOCHEN 2022

 

 

Klettersteigkurs Meran - Etschtal

Einstieg in den Klettersteigsommer

Datum: 03. -09. Juli und 25. September – 01. Oktober

Der Frühling oder der Herbst sind im Etschtal nicht nur zum Wandern ideal sondern bieten auch die optimalen Temperaturen für Klettersteigtouren rund um Meran und im Süden Südtirols.
Ein besonderes Highlight sind der Heini Holzer Klettersteig, der hoch über Meran auf den Kleinen bzw. Großen Ifinger führt und dabei einen Traumblick über das Meraner Land und die Dolomiten bietet. Aber auch der neue Stuller Klettersteig, der entlang des längsten Wasserfalls in Südtirol auf das Sonnenplateau nach Stulls führt und der allerneueste Ziel Klettersteig mit spektakulären Flying Fox Passagen, sind ein besonderes Erlebnis.

 

 

So.   Anreise
Mo.   Kurstag am Übungsklettersteig Knott mit Klettersteigen in verschiedenen Schwierigkeiten (A bis C)zum Erlernen der Technik, Auf- und Abfahrt mit der Seilbahn ab Naturns.
Di.   Rio Secco Klettersteig, an den Steilwänden des eng ausgewaschenen Canyons führt der beeindruckende Steig hoch über die Salurner Klause, der Sprachgrenze zum Trentino. Der Abstieg erfolgt über einen versicherten Wanderweg.
Schwierigkeit: B/C
Höhenmeter: ca. 400 m
Gehzeit: ca. 4 - 4,5 Stunden
Mi.   Heini Holzer Klettersteig auf den Kleinen Ifinger und Übergang zum Großen Ifinger 2581 m, mit Traumblick von Meran über die Texelgruppe bis in die Dolomiten. Abstieg über den Wanderweg zurück zum Parkplatz.
Schwierigkeit: B/C
Höhenmeter: ca. 550 m
Gehzeit: ca. 6 Stunden
Do.   Ziel Klettersteig in der Texelgruppe. Von der Texelseilbahn erreicht man in einer guten Stunde Wanderzeit den Einstieg zum 2020 neu eröffneten Klettersteig der mit Seilbrücken und Flying Fox über den Zielbach zum eigentlichen Einstieg des Klettersteigs führt.
Schwierigkeit: B/C
Höhenmeter: ca. 450 m
Gehzeit: ca. 5 - 6 Stunden
Fr.   Der Klettersteig Stuller Wasserfall im Passeiertal führt von Moos über steile und exponierte Felswände, immer in Sichtweite des Stuller Wasserfalls - dem dritthöchsten in Europa - auf das sonnige Hochplateau von Stulls. Dieser Klettersteig bietet auch eine Hardcore Variante in der Schwierigkeit E. Der Abstieg erfolgt über den Wanderweg zurück nach Moos.
Schwierigkeit: B/C/D
Höhenmeter: ca. 400 m
Gehzeit: ca. 5 Stunden
Sa.   Heimreise

 

 

 

 

KLETTERSTEIGWOCHEN AUF ANFRAGE:

 

Home

 

 

Reisebüro TrekkingAlpin, Mwst.nr. 02827160215 - Impressum - Datenschutz - Kontakt - Wetter - Über uns